Januray 25, 2018:

We start the sale of our own 3D polymer gypsum powder

After spending 2 years developing our in-house gypsum powder, we finally reached our goal at the beginning of 2018. With "VoxelPowder" we bring a powder for the Projet x60 and the Zprinter x50 series on the market, which is at eye level with the OEM.

Thus the powder has the same stability, whereby the models can be reworked as well as if them had been printed with the original powder. The powder is as good to vacuum as the OEM. In addition, the "VoxelPowder" has a high whiteness, has better color rendering, less distortion and in most cases neither deposit build-up nor discoloratin, which always like to apear on the machines. The cost price is also significantly lower, which can significantly reduce the high costs of print jobs and enable companies to do better business.

Since the founding of Trim3nsion, we have always been committed to a principle and we have remained faithful to it ever since. That's wyh we do not conceal that we have one weakness towards the OEM. So our powder has a slightly higher abrasion on the surface, whereby the tear-off edges have a slight blur. However, this would only noticable in a direct comparison.

On the one hand we want to convince with our quality, but also show you that you can trust us and we do not promise you things that our products can't fullfill. That has always been important to us and will remain so.

 

Nachdem wir 2 Jahre in die Entwicklung unseres hauseigenen Gipspulvers gesteckt haben, erreichten wir Anfang des Jahres 2018 nun unser Ziel endgültig. Mit "VoxelPowder" bringen wir ein Pulver für die Projet x60 und die Zprinter x50 Reihe auf den Markt, welches dem OEM auf Augenhöhe begegnet.

So weist unser Pulver dieselbe Stabilität auf, womit sich die Modelle ebenso gut nachbearbeiten lassen, als wären sie mit Originalpulver gedruckt worden und das Pulver zeigt dieselben Einsaug-Eigenschaften. Darüber hinaus besitzt das "VoxelPowder" einen hohen Weißgrad, hat eine bessere Farbwiedergabe, einen geringeren Verzug und in den meisten Fällen weder Anhaftungen noch Verfärbungen, die immer wieder gerne bei den Maschinen auftauchen. Auch liegt der Einstandspreis deutlich tiefer, wodurch sich die hohen Kosten der Druckaufträge deutlich senken lassen und Unternehmen besser wirtschaften können.

Seit der Gründung von Trim3nsion haben wir immer einen Grundsatz groß geschrieben und wir sind diesem bis heute treu geblieben. Deswegen verschweigen wir auch nicht, daß wir eine Schwäche gegenüber dem OEM haben. So hat unser Pulver einen leicht höheren Abrieb auf der Oberfläche, wodurch die Abrißkanten über eine leichte Unschärfe verfügen. Dies würde allerdings nur bei einem direkten Vergleich auffallen.

Wir wollen zum einen natürlich mit unserer Qualität überzeugen, aber auch Ihnen zeigen, daß sie uns vertrauen können und wir Ihnen nicht Dinge versprechen, die unsere Produkte nicht einhalten können. Das war uns schon immer wichtig und wird es auch bleiben.

 

 

Oktober 12, 2017:

Reseller for Europe

Due to growing demand in the European market, we are looking for resellers outside of Germany who are distributing our product range in the field of 3D printing. At the moment it is mainly about our binders and cleaning solution. In the spring of 2018, the own brand gypsum powder is also to be on the market, which is then also to be distributed. Until then OEMs from the company 3DSystems like Powder, Waste Trays and the Infiltrate can also be purchased from us, so that everything can already be ordered from a single source. Are you interested? Then just email us at Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

August 21, 2017:

A diva and her problems

We call our Projet 660pro lovingly "Our Diva" and have noticed that many of our customers agree with us.
So we have all experienced a lot of very "exciting" problems with our printers Zprinter 650 and Projet 660pro. For many problems, however, there are simple solutions or even preventative measures to avoid them altogether.
Today, we would like to dwell on the well-known topic of overheating of the printheads.
One of the possible problems here is that both original binders and binders from third parties can form deposits in the tanks and hoses. This counts especially for machines with low printing runtime or overlooked service.
The deposits can detach. In this case, they either block the print heads partially, whereby the printed model does not reach the necessary strength, meaning, the model already crumble in the printing chamber. Or the printheads overheat and the printing charge is canceled. It also does not help simply replace the printheads, since the problem will immediately reappear.
Here, only a thorough cleaning of the tanks and the tubing system will helps. Do this with the help of a cleanser and distilled water. The old material should not be used again in this case because it could be contaminated. We strongly recommend disposing of it.
To prevent this very expensive proceeding we strongly recommend that you follow the manufacturer's recommended cleaning interval of 6 months.
Should you have any further questions, please do not hesitate to contact us.

 

 

Eine Diva und ihre Probleme

Wir nennen unseren Projet 660pro liebevoll „unsere Diva“ und haben feststellen dürfen, dass viele unsere Kunden damit d’accord gehen.
So haben wir alle bereits eine Menge sehr „aufregender“ Probleme mit unseren Druckern Zprinter 650 und Projet 660pro erleben dürfen. Für viele Probleme gibt es allerdings einfache Lösungen oder sogar Präventivmaßnahmen um diese gänzlich zu vermeiden.
Heute möchten wir auf das bekannte Thema Überhitzung der Druckköpfe eingehen.
Eines der möglichen Probleme hier ist, das sowohl Originalbinder als auch Binder von Drittanbietern Ablagerungen in den Tanks und Schläuchen bilden können. Dies gilt besonders bei Maschinen mit geringer Drucklaufzeit oder Wartungsstau.
Die Ablagerungen können sich lösen. Dabei verstopfen sie die Druckköpfe entweder teilweise, wodurch das gedruckte Modell nicht die nötige Festigkeit erreicht, d.h. es zerfällt bereits im Druckraum. Oder die Druckköpfe überhitzen und der Druck wird dadurch abgebrochen. Es hilft nun auch kein einfaches Auswechseln der Druckköpfe, da das Problem sofort wieder auftauchen wird.
Hier hilft nur eine konsequente Reinigung der Tanks und des Schlauchsystems mit Hilfe von einem Reinigungsmittel und destilliertem Wasser. Das alte Material sollten sie in diesem Fall nicht weiter nutzen, da es kontaminiert sein könnte. Wir empfehlen es zu entsorgen.
Um dieses extrem teure Vorgehen zu vermeiden empfehlen wir dringend, den vom Hersteller empfohlenen Reinigungsintervall von 6 Monaten einzuhalten.
Sollten Sie hierzu weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

August 02, 2017:

 
*Change of our packaging*

Certainly you have already received goods which “take a punishing” by a shipper. That's why we were thinking about how you get your binders better and safer.

Perhaps you have already thought about a suitable storage of the binders. So are we. Since you may not have the option to store the binders at an UV-protection place, it is important for us to give you this opportunity.

We now send your binders in light-tight and labeled covering cartons. They are safer to transport and easier to store.

We hope that we have solved the one or other problem for you.

 

 

Ab dem 21.08.2017 müssen wir bei einem Bestellwert unter 1.000,- € eine Versandpauschale von 9,90 € pro Bestellung verrechnen (Dies gilt nur innerhalb Deutschlands).

 

*Änderung unserer Verpackung*

Sicher haben auch Sie schon „malträtierte“ Ware durch einen Versandzusteller erhalten. Deswegen haben wir uns Gedanken gemacht, wie Sie Ihre Ware besser und sicherer erhalten können.

Vielleicht haben Sie sich auch schon einmal über eine geeignete Lagerung der Binder Gedanken gemacht. Wir auch. Da Sie vielleicht nicht die Möglichkeit haben, die Binder UV-Schutzgerecht zu lagern, ist es uns wichtig, Ihnen diese Möglichkeit zu geben.

Wir versenden nun Ihre Binder in lichtdichten und gekennzeichneten Umkartons. Diese sind transportsicherer und einfacher zu lagern.

Wir hoffen, dass wir Ihnen damit das eine oder andere Problem gelöst haben.